Sie sind hier: Startseite

Thema des Tages

Europaweiter Widerstand der Hafenarbeiter gegen Port Package III

Europaweiter Widerstand der Hafenarbeiter gegen Port Package III 15.04.14 - In den vergangenen Wochen wuchsen die Kampfmaßnahmen der Hafenarbeiter gegen die Umsetzung des Port Package III deutlich an. Seit dem 1. November 2013 streiken norwegische Hafenarbeiter der Häfen Risavika, Mosjøn und Tromsø (die "Rote Fahne" berichtete). Als im Februar 2014 47 Hafenarbeiter aus Lissabon um ihre Rechte gebracht und ein neuer Pool von Tagelöhnern mit deutlich schlechteren Löhnen eingeführt werden sollte, kam es zu Solidaritätsbekundungen und -protesten von 20 Hafenarbeitergewerkschaften aus 16 Ländern organisiert durch itf / etf (internationaler Transportarbeiterverband und europäischer Transportarbeiterverband) und IDC (International Dockworkers Council). Am 14. Februar mussten die Kollegen zu alten Bedingungen wieder eingestellt und die Tarifverhandlungen wieder aufgenommen werden.
Mehr…

Berichte und Korrespondenzen

Gelsenkirchener Montagsaktion organisiert Solidarität mit syrischen Flüchtlingen

Gelsenkirchen (Korrespondenz), 15.04.14: Eine große Gruppe von Migrantinnen und Migranten aus Syrien und Rojava, dem syrischen Teil Kurdistans, war am Montag mit ihren ganzen Familien zur 482. Gelsenkirchener Montagsaktion gekommen, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen.
Mehr…

Kundgebung zum Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl

Magdeburg (Korrespondenz), 15.04.14: Unter dem Motto "Abschalten aller Atomkraftwerke weltweit" ruft in Magdeburg ein breites Bündnis zu einer Kundgebung am 26. April 2014 auf.
Mehr…

Wahkampfsplitter: Lokomotiven für Heilbronn

Wahkampfsplitter: Lokomotiven für Heilbronn Heilbronn (Korrespondenz), 15.04.14: 150 Plakate am ersten Plakatiertag, fast 50% unseres Ziels "400 Plakate für Heilbronn und Umgebung" ist erreicht.
Mehr…

Weltklimabericht - Dokument des Bankrotts der herrschenden Klimapolitik

Weltklimabericht - Dokument des Bankrotts der herrschenden Klimapolitik 14.04.14 - Gestern veröffentlichte der Weltklimarat (IPCC) in Berlin seinen dritten Teilbericht im Rahmen des fünften Sachstandsberichts, der sich vor allem mit dem Klimaschutz befasst. Haupttriebkraft der Erderwärmung, heißt es darin, ist die steigende Energieerzeugung mit einem wachsenden Anteil aus Kohlekraftwerken. Der Bericht dokumentiert objektiv den Bankrott der imperialistischen Klimapolitik, wenn er aufzeigt, dass trotz aller Appelle und Versprechungen weltweit die Treibhausgas-Emissionen von 2000 auf 2010 um 25 Prozent auf 49 Milliarden Tonnen gestiegen sind ...
Mehr…

Ukraine: "Stoppt das Spiel mit dem Feuer!"

14.04.14 - Die Montagsdemonstration Duisburg berichtet in einer Pressemitteilung: "Mit großer Sorge verfolgt die Montagsdemo die Entwicklung im Kampf um die Ukraine ..."
Mehr…

Nur 20 Prozent Wiedereinsatzquote beim "Grünen Punkt"

Nur 20 Prozent Wiedereinsatzquote beim "Grünen Punkt" Duisburg (Korrespondenz), 14.04.14: Umweltministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Bärbel Höhn wird eingeräumt, dass 50,1 Prozent der Sammelmenge des "Grünen Punktes" (Gelbe Tonne) nicht recycelt werden, sondern in den Müllverbrennungsanlagen landen ...
Mehr…

Ukraine: Gefahr direkter militärischer Konfrontation wächst

Ukraine: Gefahr direkter militärischer Konfrontation wächst 13.04.14 - Das zwischenimperialistische Tauziehen um die Ukraine spitzt sich weiter zu, die Gefahr einer direkten militärischen Konfrontation zwischen den imperialistischen Mächten EU/USA/NATO und Russland auf der anderen Seite wächst ...
Mehr…

Wer steckt hinter den sogenannten neuen Montagsdemos?

13.04.14 - "Aufgepasst! Demagogen am Werk!" warnt eine Pressemitteilung der Koordinierungsgruppe der Bundesweiten Montagsdemo "Weg mit Hartz IV! - Das Volk sind wir! - Montag ist Tag des Widerstands!" vor der sogenannten "Friedensbewegung 2014".
Mehr…

1. Mai-Transparent jetzt bestellen!

1. Mai-Transparent jetzt bestellen! 12.04.14 - Das ist das 1. Mai-Transparent 2014 der MLPD. Es kann gegen Vorkasse für 80 Euro bei der Parteigeschäftsführung der MLPD (0209-95194-0 oder info@mlpd.de) ab sofort bis Mittwoch 16. April bestellt werden.
Mehr…

"AUF Gelsenkirchen" protestiert gegen Wahlzulassung von Neofaschisten – und wird abgewürgt

12.04.14 - Bei der Sitzung des Wahlausschusses zur Zulassung für die Kommunalwahlen wurde den Kandidatenvorschlägen von "AUF Gelsenkirchen" zur Oberbürgermeisterwahl, zum Stadtrat in sämtlichen Wahlbezirken, für die Reserveliste und zur Kandidatur für die Bezirksvertretungen Gelsenkirchen-Mitte, Süd und West ohne jede Beanstandung zugestimmt.
Mehr…

Griechenland: Schnäppchen für Spekulanten auf dem Rücken des griechischen Volkes

Griechenland: Schnäppchen für Spekulanten auf dem Rücken des griechischen Volkes 12.04.14 - Die Rückkehr des verlorenen Sohns in der biblischen Geschichte ist ein Klacks im Vergleich zum Wiedereinzug Griechenlands an den Kapitalmärkten. Die Euphorie von herrschender Politik, Medien und internationalen Investoren und Spekulanten ist schier grenzenlos.
Mehr…

Betriebsratswahlen bei Opel Bochum: "Dieses Ergebnis ist eine Richtungsentscheidung"

Betriebsratswahlen bei Opel Bochum: "Dieses Ergebnis ist eine Richtungsentscheidung" 11.04.14 - Bei den Betriebsratswahlen im Opel-Werk Bochum, die am 9. April stattgefunden hat, hat die Liste "OFFENSIV - Initiative für eine kämpferische gewerkschaftliche Betriebsratsarbeit bei Opel in Bochum" mit 13,87 Prozent der Stimmen einen großen Erfolg verbucht. Ab jetzt ist OFFENSIV mit drei Betriebsräten statt nur einem Sitz vertreten.
Mehr…
Schlagzeilen

verschiedene Druckvarianten verschiedene Druckvarianten

Alle Schlagzeilen auf einen Blick

15.04.14 – Extrem hohe Feinstaub-Werte

15.04.14 - Bankkunden machen mit Sparbuch minus

15.04.14 - Viele Lastwagen fahren leer durch Europa

15.04.14 - Fukushima: Radioaktives Wasser in falsches Gebäude gepumpt?

15.04.14 - Liefern USA Waffen an die Ukraine?

15.04.14 - Implantat ermöglicht Bewegung

15.04.14 - Paris: "Hollande, es reicht"

14.04.14 - Ukraine vor einem neuen Referendum

14.04.14 - EU plant Maulkorb für Lebensmittelkontrolle

14.04.14 - Rom: Proteste gegen Regierung

14.04.14 - China: Proteste auf Daqing-Ölfeld

12.04.14 - Berlin: Eröffnung des Flughafens in weiter Ferne

12.04.14 - Versicherung für Hebammen bis 2016

12.04.14 - Ukraine erhält Milliarden-Kredit von Weltbank

12.04.14 - Ehrendoktorwürde für Edward Snowden

11.04.14 - Roche kassiert für unwirksames Grippemittel

11.04.14 - Japan: Regierung steigt aus "Atomausstieg" aus

11.04.14 - Madrid: Demo gegen Polizeibrutalität

11.04.14 - Generalstreik in Argentinien wegen Inflation

10.04.14 - Letzte Meldung: Betriebsratsliste OFFENSIV bei Opel gewinnt drei Sitze

10.04.14 - Ukraine: Regierung droht mit Staatsgewalt

10.04.14 - Bund will nichts an Kirchensubventionen ändern

10.04.14 - Vertriebenenbund verschleiert Mitgliederzahlen

10.04.14 - Baltimore: Streik im John-Hopkins-Hospital

10.04.14 - Iran: Protest wegen ausstehender Löhne

10.04.14 - Giftbrühe bedroht Halterner Stausee

09.04.14 - NSA-Ausschuss: Vorsitzender tritt zurück

09.04.14 - Fernsehtipp: "Zapp" berichtet über Christian Link

09.04.14 - Fukushima-Wasser wird in den Pazifik geleitet

09.05.14 - Demo gegen Fracking-Pläne in Bayern

09.04.14 - Hinweise: BRD in Ruanda-Massaker verstrickt

09.04.14 - EU-Beschlüsse zu "Greening" der Landwirtschaft

09.04.14 - Rio de Janeiro: Streik von 3.000 Bauarbeitern

09.04.14 - Generalstreik vor Merkel-Besuch in Griechenland

08.04.14 - Spezialeinheiten räumen Gebäude in Ostukraine

08.04.14 - Viel Feinstaub, mehr Herzinfarkte

08.04.14 - Proteste gegen Goldmine in Kirgistan

08.04.14 - Libyen: Streik in der Hafenstadt Bengasi

07.04.14 - Ukraine-Krise verschärft sich

07.04.14 - 21 Arbeiter in US-Atomanlage verstrahlt

07.04.14 - Antibiotika immer häufiger wirkungslos

07.04.14 - Zahl befristeter Arbeitsverträge gestiegen

07.04.14 - Bundesmarine rüstet mit Spezialkräften auf

07.04.14 - Anti-Fracking-Tag in Rumänien

07.04.14 - Casablanca: Demo gegen Kürzungen

Ein Service der Gesellschaft zur Förderung wissenschaftlicher Studien zur Arbeiterbewegung e.V.
Hier finden Sie das Spendenkonto der GSA
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de