International

13.12.08 - Generalstreik in Italien gegen Regierungspolitik

Dem Aufruf der größten Gewerkschaftsorganisation CGIL zum Generalstreik gegen die Wirtschaftspolitik der italienischen Regierung Berlusconi folgten gestern Hunderttausende. Demonstrationen waren in 108 Städten angemeldet. Die Streikenden und Demonstranten forderten höhere Löhne und Renten und eine Senkung der Steuern und der Arbeitslosigkeit. Als Reaktion auf monatelange Massenproteste von Schülern, Studenten, Lehrer und Eltern hat Berlusconi seine Bildungsreform-Pläne jetzt zurückgenommen.