Politik

08.12.08 - BND bespitzelte Welthungerhilfe

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat eingestanden, dass er jahrelang das Büro der Deutschen Welthungerhilfe in Afghanistan überwacht hat. Laut einem Bericht des "Spiegel" las der BND von Oktober 2005 bis April 2008 den E-Mail-Verkehr und die Faxe mit und zeichnete die Telefonate auf. Pikant ist: Während dieses Zeitraums war Ingeborg Schäuble Vorsitzende der Deutschen Welthungerhilfe, die Frau von Bundesinnenminister Schäuble.