International

17.12.08 - Griechenland: Proteste halten an

Der griechische Ministerpräsident Karamanlis hat gestern öffentlich um "Entschuldigung" gebeten und "Fehler und Versäumnisse" seiner Regierung eingeräumt, ohne jedoch Änderungen ihrer Politik vorzunehmen. Nach Angaben des Koordinierungskomitees der Proteste sind im ganzen Land weiterhin 600 Schulen besetzt, ebenso Universitäten in Athen und Thessaloniki. Demonstranten besetzten auch kurzfristig Radio- und Fernsehsender und gaben dort Erklärungen ab.