International

Ukraine: Protestiert gegen die Entlassung und Unterdrückung aktiver Gewerkschafter!

23.12.08 - In der Stadt Mariupol, einem großen Eisen- und Stahlzentrum in der Nähe von Donezk in der Ukraine, entließen die Chefs des Metallurgiekombinats den Vorsitzenden der dort tätigen kleinen unabhängigen Gewerkschaft, die die Arbeiter zum Protest gegen Lohnkürzungen aufgerufen hat. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der Proteste und Streiks gegen Entlassungen und Lohnkürzungen zunehmen, versuchen Monopole und Regierung mit offener Unterdrückung solche Gewerkschaftsarbeit massiv zu unterdrücken. 

Ebenso wird versucht, die Verbreitung der Zeitung "Arbeiteraktion", der Zeitung des Koordinierungsrats der Arbeiterbewegung der Ukraine (KSRD), zu behindern. In Kiew bedrohte der Werksschutz des Flugzeugbauwerks die Verteiler mit Pistolen. Er wurde unterstützt von bewaffneter Miliz.

Besondere Unterdrückung durch Monopole und Staatsapparat trifft die größte der unabhängigen Gewerkschaften, die unabhängige Bergarbeitergewerkschaft NPG des Barakov-Bergwerks in der Region Lugansk. Diese Gewerkschaft hat bereits einige Kämpfe ausgelöst und sie hilft anderen Belegschaften in der Region, kämpferische Gewerkschaften zu gründen. Unter Bruch aller Gesetze wurden jetzt der Stellvertretende Vorsitzende Der NPG, Michail Mikerin, sowie die Mitglieder des Gewerkschaftsausschusses Ljudmila Kotvizkaja, Vladimir Panchenko und Grigorij Tkach entlassen.

Der Koordinierungsrat der Arbeiterbewegung der Ukraine ruft auf zu Protestbriefen, insbesondere mit der Forderung nach Wiedereinstellung der Kollegen!

Oberstes Gericht der Ukraine

01024 Ukraine
ul P. Orlika 4
Kiew

supcourt@scourt.gov.ua

Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine

01001 Ukraine
ul Riznyckaja 13/15
Kiew

Regionale Staatsverwaltung von Lugansk

91016 Ukraine
Lugansk
Ploshchad Geroev VOV 3

E-mail:gubernator@loga.gov.ua

Kopien an die KSRD: ksrd@pisem.net