International

10.08.09 - Streik und Blockaden in Neu-Kaledonien

Seit einer Woche kommt es in der französischen Kolonie Neu-Kaledonien zu Straßensperren und Blockaden in Verbindung mit einem Generalstreik, der von der USTKE (Gewerkschaft der Kanakenarbeiter und Ausgebeuteten) der Generalstreik ausgerufen wurde. Der französische Innenminister Brice Hortefeux   schickte Sondereinheiten der Gendamerie in die Inselhauptstadt Nouméa. Die Kämpfenden wollen die Unabhängigkeit des Insel-Archipels von Frankreich erreichen. Sie wollen insbesondere der neokolonialen Ausplünderung der Nickel-Vorkommen eine Ende setzen und über ihre Ressourcen selbst entscheiden.