Umwelt

05.09.09 - Gefährlicher Anstieg des Meeresspiegels bis 2100

Die weltweiten Folgen der Erwärmung der Arktis sind einem aktuell erschienenen WWF-Report zufolge dramatischer als angenommen. Die Eisschmelze könne Küstenregionen, in denen ein Viertel der Weltbevölkerung lebt, verheerende Überschwemmungen bringen. Laut WWF dürfte der weltweite Meeresspiegel bis zum Jahr 2100 um mehr als einen Meter ansteigen. Auch könnte die Eisschmelze weltweit extreme Wetteränderungen und einen gewaltigen Anstieg der Treibhausgasemissionen aus Kohlenstoffspeichern hervorrufen.