Betrieb und Gewerkschaft

19.09.09 - Polen: Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze

Der deutsche Energiekonzern RWE will Polens drittgrößtes Energieunternehmen Enea SA zu 67 Prozent übernehmen. Die Gewerkschaft Solidarnosc hat gegen den Verkauf des staatlichen Unternehmens für den 22. September zu einem zweistündigen Streik aufgerufen, weil der Verkauf Arbeitsplätze gefährde. Am Freitag demonstrierten mehrere tausend Werftarbeiter in Stettin für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.