Wirtschaft

28.11.09 - BayernLB-Tochter will erneut 1,5 Milliarden Euro

Die BayernLB-Tochter Hypo Group Alpa Adria verlangt nach einer Finanzspritze von mindestens 1,5 Milliarden Euro. Bayern hat über die staatliche BayernLB mit dem Kaufpreis, zwei vorangegangenen Kapitalerhöhungen und Liquidität bereits mehrere Milliarden in die Bank gesteckt. Ministerpräsident Horst Seehofer erwartet, dass die deutsche Bundesregierung und das Land Kärnten das Geld auftreiben.