Politik

30.11.09 - Generalsekretär der CDU in NRW kassierte zu viel

Der Generalsekretär der nordrhein-westfälischen CDU, Hendrik Wüst, hat seit April 2006, als er das Amt des Generalsekretärs übernahm, vom Land zu hohe Zuschüsse zu seiner privaten Kranken- und Pflegeversicherung angenommen - insgesamt 5.000 Euro. Dem Jurist sei angeblich "nicht bewusst" gewesen, dass er den Zuschuss des Landtags zur Kranken- und Pflegeversicherung um den Anteil hätte mindern müssen, den sein Arbeitgeber CDU dafür zahlte.