Wirtschaft

30.11.09 - Edeka lässt seit Jahren Beschäftigte bespitzeln

Wie aus internen Geschäftspapieren hervorgeht, lässt Edeka seit Jahren Beschäftigte durch Detektive überwachen. Demnach wurden Angestellte von 32 Edeka-Filialen in Sachsen, Thüringen und Bayern von Privatdedektiven bespitzelt, die alle vom Unternehmen Simmel aus Grüna in Sachsen betrieben werden. Simmel ist auch Aufsichtsratsvorsitzender von Edeka. Die Detektive nahmen nicht nur heimlich Hausvisiten bei krankgemeldeten Mitarbeitern vor, sondern filzten auch Privatautos.