Kultur

07.12.09 - Bildhauer Alfred Hrdlicka gestorben

Im Alter von 81 Jahren ist der 1928 in Wien geborene Bildhauer Alfred Hrdlicka gestorben. Er liebte die Polarisierung der öffentlichen Meinung mit seinen politischen Skulpturen und verstand sich als Mahner gegen Faschismus und imperialistischen Krieg. Von 1947 bis 1956 war er Mitglied der kommunistischen Partei Österreichs. Zu seinem Themenkatalog gehörten Skulpturen von Karl Marx oder zum Kommunistischen Manifest. Er verstand er sich als An- und Aufreger. Noch im letzten Jahr lehnte er die Verleihung des österreichischen Ehrenzeichens für Wissenschaft und Kunst als "Kinderspiele" ab. 1981 entstand das viel diskutierte Friedrich-Engels-Denkmal in Wuppertal.