International

17.12.09 - Griechenland: Streiks gegen Krisenprogramm

Am Donnerstagmorgen haben in Griechenland landesweit die Ärzte und Journalisten mit einem 24-stündigen Streik begonnen, am Mittwoch hatten bereits die Lehrer für einen Tag gestreikt. Der Streik, zu dem die linken Gewerkschaften bzw. Bündnisse PAME, SYRIZA und OLME aufgerufen hatten, richtet sich vor allem gegen die Ruinierung der Rentenkassen durch die sozialdemokratische PASOK-Regierung und weitere "Sparmaßnahmen". Wegen des Streiks fallen Nachrichtensendungen in Radio und Fernsehen aus und erscheinen auch keine Zeitungen. In den Krankenhäusern werden nur Notfälle behandelt. Die Ärzte fordern vor allem Neueinstellungen.