Frauen

19.12.09 - Arbeitsmarkt: Familienphase wird bestraft

Am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung  (IAB) in Nürnberg erhellt die wissenschaftliche Mitarbeiterin Katrin Drasch in einer Doktorarbeit, wie es Frauen ergeht, die nach langer Pause wieder im Erwerbsleben Fuß fassen wollen. Dabei wird deutlich, dass Familienjahre in den Augen der meisten Personalverantwortlichen nicht viel gelten. Eine vor der Familienphase absolvierte akademische Ausbildung wird nach einigen Jahren kaum mehr anerkannt. Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin (DIW) stellt nüchtern fest, dass Frauen mit Kindern nicht nur weniger verdienen als Männer, sondern nochmal etwa ein Drittel weniger als kinderlose Frauen ("Süddeutsche Zeitung", 19.12.09).