Politik

23.12.09 - Guttenberg sucht nach "undichter Stelle"

Nicht die Aufklärung der Hintergründe des Bundeswehr-Massakers von Kundus steht für Verteidigungsminister zu Guttenberg offenbar an vorderster Stelle, sondern die Suche nach einem "Maulwurf" in den eigenen Reihen. Er will herausbekommen,wer den geheimen Feldjägerbericht über den verheerenden Luftangriff bei Kundus an die "Bild"-Zeitung weitergegeben hat. Der Feldjägerbericht war Auslöser für den Rücktritt von Ex-Verteidigungsminister Franz Josef Jung. Laut einem Sprecher von Guttenberg sei es sei "geboten, Nachforschungen anzustellen, wenn unter Geheimschutz stehende Dokumente an die Öffentlichkeit gelangen".