MLPD

"Einmalige Dreistigkeit der Banken"

30.12.09 - Am 22. November schickten die Teilnehmer einer Veranstaltung in Herten solidarische Grüße:

An das Zentralkomitee der MLPD
An Stefan Engel

Wir  Teilnehmer der Veranstaltung „Weg mit dem Bußgeldverfahren“ gegen Hannes Stockert, Personenwahlbündnis AUF Herten und Jürgen Schäuble, MLPD, erklären uns solidarisch im Kampf gegen den Bankenboykott und Kündigungen aller 6 Geschäftskonten der MLPD. Genauso wie gegen die Androhung der Bußgelder, die sich letztlich gegen AUF Herten und der MLPD richten. So geht das nicht!

Die Dreistigkeit der Commerzbank und der Deutschen Bank ist schon einmalig. Sie schlagen alle bürgerlichen Gesetze in den Wind, weil sie mit ihrer Machtstellung in der Gesellschaft glauben alles tun zu können, was ihnen in den Kram passt. Offensichtlich unterschätzen sie das tiefe Misstrauen der Bevölkerung gegen Banken und Manager.

Wir werden diese Dreistigkeit in unseren Betrieben, im Wohngebiet und unter unseren Mitstreitern bekannt machen. Denn eine geschäftsfähige und schlagkräftige MLPD brauchen wir heute um so mehr, mit aktuellen Flugblättern, politischer Bildung, Überzeugung und der Fähigkeit, sich mit den Massen auf der Straße zu verbinden mit dem entsprechenden Equipement.

Mit solidarischen Grüßen
(einstimmig auf der Veranstaltung verabschiedet)