MLPD

Montagsdemo Bochum: "Machen Sie die Kontenkündigungen sofort rückgängig!"

30.12.09 - Am 23. November beschlossen die ca. 30 Teilnehmer der Montagsdemonstration Bochum einstimmig folgenden Brief:

An den Vorstand der Deutschen Bank und der Commerzbank
zur Kenntnis an die Bochumer Presse

Werter Herr Ackermann, werter Herr Blessing!

Wir sind empört über die Kündigung der Konten der MLPD und von Privatkonten ihres Vorsitzenden Stefan Engel. Diese Kündigungen sind ausschließlich politisch begründet, was in Deutschland als Lehre aus dem Faschismus verboten ist.

Unsere Montagsdemonstrationsbewegung geht seit 2004 Woche für Woche auf die Straße. Wir tun das, weil Konzerne und Banken mit Leuten wie Ihnen an der Spitze den Bundesregierungen gleich welcher Farbe die Feder führen, um mit den Hartz-Gesetzen immer mehr Familien in Niedriglöhne und Armut zu stürzen, nur damit Ihren Unternehmen noch mehr Kapital zur Verfügung steht, um Menschen auszubeuten.

Es passt zu Ihrem undemokratischen Vorgehen und ist ein Gipfel Ihres beschränkten Demokratieverständnisses, wenn Sie jetzt selbstlosen Mitstreitern unseres überparteilichen Zusammenschlusses verbriefte notwendigste demokratische Rechte rücksichtslos absprechen. Das werden wir nicht zulassen und öffentlich bekannt machen!

Wir fordern Sie auf: Machen Sie die Kontenkündigungen sofort rückgängig!