MLPD

"MLPD den Herrschenden ein Dorn im Auge"

29.12.09 - In ihrer Solidaritätserklärung vom 16. November gegen die Kontenkündigungen schreiben die Teilnehmer der Montagsdemo Hannover:

Die Teilnehmer der hannoverschen Montagskundgebung "Weg mit Hertz IV – Das Volk sind wir!" vom 16.11.2009 protestieren gegen die Kündigung der Geschäftskonten der MLPD bei der Deutschen Bank. Diese Partei ist den Herrschenden wegen ihres konsequenten Kampfes gegen die Hartz-Gesetze, gegen Ausbeutung und Unterdrückung und überhaupt gegen den Kapitalismus als Wurzel der gesellschaftlichen Probleme ein Dorn im Auge.

Die MLPD soll mit diesem illegalen und politisch begründeten Boykott handlungsunfähig gemacht werden. Wir Montagsdemonstranten bekämpfen auch jede Beschneidung der demokratischen Rechte, weil dadurch unser Kampf für eine bessere Welt behindert wird.

(von ca. 20 Teilnehmern ohne Gegenstimme und mit zwei Enthaltungen verabschiedet)