MLPD

Solidaritätsadresse der 2. Gelsenkirchener Stadtfrauenkonferenz an die MLPD

30.12.09 - Am 20. November beschloss die 2. Gelsenkirchener Stadtfrauenkonferenz zur Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2011 in Venezuela folgende Solidaritätsadresse und Presseerklärung:

Die 2. Gelsenkirchener Stadtfrauenkonferenz zur Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2011 in Venezuela hat am 20.11.2009 mit Empörung zur Kenntnis genommen, dass der MLPD von der Deutschen Bank alle Konten gekündigt wurden.

Wir arbeiten selbst nach dem Prinzip der finanziellen Unabhängigkeit, der Finanzierung unserer Aktivitäten durch Spenden und erklären unsere volle Solidarität. Anscheinend soll eine Partei, die mit am schonungslosesten die „Ackermänner“ dieser Republik entlarvt, abgestraft werden, weil sie entschieden die Unteressen des Volkes vertritt.

Wir protestieren aufs Schärfste gegen diesen Versuch der massiven Einschränkung der Geschäftsfähigkeit einer linken Partei und fordern die Deutsche Bank auf, die Kündigung zurückzunehmen!