Wirtschaft

05.01.10 - "Erfolgsbilanz" am deutschen Arbeitsmarkt?

Dass die offizielle Zahl der Arbeitslosen im Jahresdurchschnitt 2009 "nur" um 155.000 auf 3,4 Millionen gestiegen ist, feiern Regierung und Arbeitsagentur als "kleines Jobwunder". Tatsächlich ist der relativ geringe Anstieg während des ersten Jahres der tiefsten Weltwirtschaftskrise vor allem auf den massiven Einsatz von Dämpfungsmaßnahmen wie Kurzarbeit und Abwrackprämie zurückzuführen. Für 2010 rechnen Arbeitsmarktexperten mit einem "deutlichen Anstieg" der Massenarbeitslosigkeit. Betroffen seien vor allem Beschäftigte der Automobilindustrie und des Maschinenbaus.