International

08.01.10 - Hunan: Mindestens 25 Bergarbeiter getötet

In chinesischem Bergwerk kamen 25 Bergarbeiter ums Leben In der zentralchinesischen Provinz Hunan sind nach einem Brand in einem Kohlebergwerk mindestens 25 Bergarbeiter getötet worden. Fünf Bergleute werden noch vermisst. 43 Bergleute konnten sich retten. Feuer versperrte den restlichen Bergleuten den Weg nach oben. Die Behörden schlossen nach dem Unglück bis auf weiteres alle Bergwerke in der Region. Nach offizieller Statistik starben 2008 3215 Bergleute bei Minenunglücken in China. Es ist davon auszugehen, dass die Zahl tödlich verunglückter Bergleute weitaus höher ist. Denn nicht alle Unglücke und verunglückten Bergleute werden bekannt gemacht. Auch 2009 wird die Zahl ist sicherlich auch nicht geringer. Um Maximalprofite einzufahren halten sich viele Bergwerke nicht an Sicherheitsvorschriften. Die Kohlenzechen in China gehören zu den gefährlichsten der Welt.