Politik

Kein Fußbreit den Faschisten in Dresden!

15.01.10 - Für den 13. Februar, den 65. Jahrestag der Bombardierung Dresdens, rufen die Faschisten zu einem Aufmarsch in der Stadt auf. Zahlreiche antifaschistische Aktionseinheiten haben sich dagegen gebildet. Wir dokumentieren aus einem Aufruf der "Antifaschistischen Aktion Hannover":

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe MitstreiterInnen und GenossInnen,

am 13. Februar 2010 soll in Dresden nach dem Willen der Nazis erneut einer der grössten Naziaufmärsche in Europa stattfinden. Von 1998 bis 2007 ist die Zahl der AufmarschteilnehmerInnen fast stetig gestiegen. Während der Aufmarsch immer schon eine verbindende Funktion innerhalb der deutschen extremen Rechten hatte, ist in den letzten Jahren auch verstärkte Teilnahme von Nazis aus dem europäischen Ausland zu beobachten. 

Aus Hannover mobilisieren wir zu den Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch in Dresden. Zusammen mit Gruppen aus Niedersachsen, Bremen und Hamburg werden Busse organisiert, um möglichst vielen AntifaschistInnen den Weg nach Dresden möglich zu machen. Die Mobilisierung soll zudem durch Veranstaltungen ergänzt werden. So unterschiedlich die Ansprüche der verschiedenen Mobilisierungen an Inhalt und Praxis sind, so klar muss sein, dass der Naziaufmarsch in Dresden nicht ohne Widerstand bleiben darf! (...) 

Mit antifaschistischen Grüßen! Antifaschistische Aktion Hannover [AAH]