International

Tekel-Arbeiter erfahren Solidarität in der ganzen Türkei - Solidaritätsveranstaltung in Stuttgart

Eisenach / Stuttgart (Korrespondenzen), 19.01.10: Die Arbeiterinnen und Arbeiter des staatlichen Tabak- und Alkoholmonopols TEKEL in der Türkei sind inzwischen aus allen Landesteilen in die Hauptstadt Ankara gekommen, um gegen die geplante Vernichtung von 12.000 Arbeitsplätzen vor dem Regierungssitz zu demonstrieren. Am Sonntag, den 17. Januar, gab es in Ankara eine Demonstration mit ca. 70.000 Teilnehmern. Es waren die Tekel-Arbeiter und viele Arbeiter aus anderen Branchen und von verschiedensten Gewerkschaften.

Viele protestierende Arbeiter sind schon seit Tagen in Ankara und sind Tag und Nacht auf der Straße bei minus vier Grad. Etliche Arbeiter haben auf der Fußgängerzone in selbstgebauten Notunterkünften übernachtet.

Die Arbeiterinnen und Arbeiter kämpfen mit großer Entschlossenheit und Härte für ihre Arbeitsplätze. Auf einem Transparent war zu lesen "Geri dönüs yok", was soviel bedeutet wie: wir werden nicht zurückkehren bevor wir nicht unser Ziel erreicht haben.

Die demonstrierenden Arbeiterinnen und Arbeiter forderten vom Gewerkschaftsdachverband "Türk Is" (vergleichbar mit dem DGB) den Generalstreik auszurufen. Bisher gab er darauf keine Antwort. Daraufhin besetzten 1.000 Arbeiter das Gebäude des Gewerkschaftsdachverbandes.

Am Samstag, dem 23. Januar, findet in Stuttgart eine Solidaritätsveranstaltung mit den streikenden TEKEL-Arbeitern in der Türkei statt, die um ihre sozialen und politischen Rechte kämpfen.

Das Programm:

  • Begrüßung mit Rede der Solidaritätsdelegation zur aktuellen Lage
  • Videobeitrag zu den Solidaritätsaktionen am 13./14. Januar in Ankara
  • Solidaritätsbeiträge und Grußadressen
  • Spendensammlung

17.00 Uhr, Arbeiterbildungszentrum Süd, Bruckwiesenweg 10, 3 Minuten zu Fuß vom S-Bahn-Hof Stuttgart-Untertürkheim.

Mit anatolischem Essen - Salate und Spezialitäten wie Börek - und mit Musik!

Herzlich willkommen!

Eintritt 2,00/1,00 Euro

Eine Veranstaltung von:

Bir-Kar (Plattform der Einheit der Arbeiter und der Brüderlichkeit der Völker/Stuttgart), MLPD Kreisleitung Stuttgart, unterstützt von AGIF (Föderation der ArbeitsimmigrantInnen aus der Türkei/Stuttgart) und ATIF (Föderation der Arbeiter aus der Türkei).