Umwelt

03.02.10 - Energiekonzerne bestehen auf CO2-Lagerung

Vattenfall-Chef Tuoma Hatakka hat bei einem Kongress in Berlin von der Bundesregierung gefordert, endlich das Gesetz zur unterirdischen Lagerung von Kohlendioxid durchzusetzen. Es wurde im vergangenen Sommer angesichts massiver Bürgerproteste und bevorstehender Wahlen gestoppt. Vattenfall wäre auf das Gesetz angewiesen, um von der EU Fördergelder für sein geplantes Demonstrationskraftwerk Jänschwalde in Brandenburg zu bekommen, sagte Hatakka.