International

03.02.10 - Warnstreik im öffentlichen Dienst Rumäniens

Am Dienstag traten in Rumänien mehr als 44.000 Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung in einen zweistündigen Warnstreik gegen das Krisenprogramm der Regierung. Die Beschäftigten wehren sich gegen Lohnsenkungen und Arbeitsplatzvernichtung. Am 9. Februar ist eine Protestaktion vor dem Arbeitsministerium vorgesehen, ab dem 12. Februar soll unbefristet gestreikt werden.