International

05.02.10 - "Agenda 2020" von Merkel und Sarkozy verabredet

Beim 12. deutsch-französischen Ministerrat wurde eine "Agenda 2020" als Marschroute für die bilateralen Beziehungen in den kommenden zehn Jahren verabschiedet. Das Papier enthält insgesamt 80 Punkte, mit denen die Führungsposition der beiden Länder innerhalb der EU ausgebaut werden soll. In der Wirtschafts-, Sicherheits- und Außenpolitik wird darin auf "vertiefte Zusammenarbeit" und "abgestimmtes Handeln" orientiert. Unter anderem will Frankreich den "berechtigten Wunsch" Deutschlands nach einem ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen unterstützen.