Kultur

06.02.10 - Jesuitenorden: Opfer statt Täter?

Die bundesweite Empörung über den Jesuitenorden wächst, der mindestens 30 sexuelle Missbrauchsfälle durch Ordenspriester zu verantworten hat. Der Jesuit Eberhard von Gemmingen aber, früherer Leiter der deutschen Redaktion von Radio Vatikan, sieht den Orden als Opfer - vergleichbar der Judenverfolgung unter dem faschistischen Nazi-Regime. Auch verteidigte er einen der verantwortlichen Priester.