International

Tekel-Streik: Bedeutender Fortschritt für die Arbeitereinheit in der Türkei

Frankfurt/Main (Korrespondenz), 02.02.10: Der über 40 Tage währende Streik der Tekel-Arbeiter in Ankara/Türkei macht groß Reden von sich. Die Arbeiter kämpfen gegen den Verkauf von Tekel (türkisches Tabak- und Alkoholmonopol) an den internationalen Konzern  BAT, gegen geplanten Lohnkürzungen und Massenentlassungen.

Aus diesem Anlass gab es in der Frankfurter Landesgeschäftstelle der MLPD eine kleine Informationsrunde mit Freunden und Genossen von Migrantenorganisationen über die Bedeutung des Streiks für  die türkische und die internationale Arbeiterbewegung. Vorbereitet hatten es Genossen der Migrantenorganisation BIR-KAR mit einem einleitenden Beitrag ergänzt durch beeindruckende Film-Sequenzen und Fotos vom Tekel-Streik. Aus einer großen Anzahl von Städten kommend haben sich Menschen tausende Kilometer hinter sich lassend in Ankara getroffen und kämpfen für ihre Forderungen. Sie kampieren in Zelten vor der Zentrale der Regierungspartei AKP.

Wir haben Verantwortung, die Solidarität mit den Streikenden zu organisieren und wichtige Lehren aus dem Kampf zu ziehen. Folgende Punkte arbeiteten wir gemeinsam heraus: 

* Die Arbeiter verbrüdern sich im Kampf gegen den Verlust ihrer Arbeitsplätze, und plötzlich spielen in der Türkei die ethnische Zugehörigkeit und ethnische Widersprüche eine unbedeutende Rolle.

* Wo früher Menschen gelyncht wurden, weil sie sich als Kurden zu erkennen gaben, gibt es heute unter den Arbeitern keine Anfeindungen, jede Volksgruppe kann im gemeinsamen Kampf friedlich ihre Volkstänze ausüben, so wie die Lasen und Kurden.

* Ein weiterer positiver Aspekt ist die Rolle der Frauen, die es mit ihrer massiven und kämpferischen Präsenz geschafft haben, auf gleicher Augenhöhe mit ihren Klassenbrüdern zu stehen. Ein ungemein wichtiges Beispiel von gelebter Gleichberechtigung, da heute oft Arbeiterfrauen gesellschaftlich die politische Praxis verwehrt bleibt und dadurch Gleichberechtigung in weite Ferne rückt.

* Arbeitern/innen, die gegen den Staatsmonopolisten für Tabak und Spirituosen Tekel auf die Barrikaden gehen, ist ein Teilerfolg gelungen- Premier Erdogan musste einem Spitzentreffen mit den Gewerkschaften ... zustimmen. Die Losung der über 15.000 kämpfenden Arbeiter lautet jetzt: "Keine Augenwischerei, Generalstreik!"