Jugend

08.02.10 - Suizidversuche bei Kindern stark angestiegen

Die Zahl von Kindern und Jugendlichen, die Suizide oder Suizidversuche begehen, ist in den vergangenen Jahren dramatisch gestiegen. Zwei Kölner Kinder- und Jugendpsychiatriehäuser haben sich deshalb an die Öffentlichkeit gewandt. Jede Nacht würden ein bis drei Kinder und Jugendliche in die Notaufnahme gebracht, die sich umbringen wollen. "Wir zählen inzwischen im Monat zwischen 50 und 60 solcher Suizidversuche", sagt Professor Gerd Lehmkuhl und erinnert sich: "Vor zwanzig Jahren gab es einen pro Woche." Nicht nur die Zahl der Suizidversuche habe erhöht, sondern auch der Altersdurchschnitt sei gesunken.