Politik

10.02.10 - Neuer Skandal in der Bundeswehr aufgedeckt

Ein betroffener Soldat hat sich beim Wehrbeauftragten des Bundestags, Reinhold Robbe, über entwürdigende Mutproben und Aufnahmerituale bei den Gebirgsjägern in Mittenwald beschwert. Soldaten müssten bis zum Erbrechen Alkohol trinken und rohe Schweineleber essen, um in einer internen Hierarchie aufsteigen zu können. Laut Robbe handelt es sich um eine "Angelegenheit von offenbar größerer Dimension". Offensichtlich würden diese Rituale schon seit Ende der 1980er Jahre praktiziert. Vorgesetzte hätten davon Kenntnis gehabt, seien aber nicht eingeschritten.