Umwelt

13.02.10 - Artenvielfalt durch Spritzmittel fast halbiert

Eine agrarökologische Studie in acht west- und osteuropäischen Ländern kommt zu dem Ergebnis, dass die in der Landwirtschaft eingesetzten Spritzmittel wie Insektizide oder Fungizide der Hauptgrund für einen massiven Rückgang der Artenvielfalt auf Ackerböden und deren Umgebung sind. Für die Studie sind 150 Weizenfelder in Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Irland, Spanien, Polen, Estland und Frankreich untersucht worden.