International

15.02.10 - Proteste gegen Offshore-Bohrungen in Florida

Mehrere Tausend Menschen haben in Florida gegen die Bestrebungen protestiert, vor der Küste der Halbinsel Ölbohrungen zuzulassen. An rund 80 Stränden gab es Protestversammlungen, um die Strände und die Tier- und Pflanzenwelt vor der Ölverschmutzung zu bewahren. Bereits im vergangenen Jahr hatte eine Parlamentskammer in Florida der Ölbohrung zugestimmt. Die Begründung war, man müsse die Abhängigkeit von ausländischem Öl reduzieren.