Politik

16.02.10 - Nach Zugunglück: Belgiens Eisenbahner streiken

Nach dem schweren Zugunglück nahe der belgischen Hauptstadt Brüssel vom Montag, bei dem mindestens 18 Menschen getötet wurden, sind Zugführer der Bahngesellschaft SNCB in einen spontanen Streik getreten. Vor allem im südlichen Landesteil Wallonie blockierten sie Eisenbahndepots wie in Lüttich, Namur und Charleroi. Die Streikenden protestierten damit gegen die Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen, die zu solchen Unfällen führt, und forderten unter anderem bessere Sicherheitssysteme.