International

Solidaritätsfest für Tekel-Kollegen und Ulrich Schirmer

23.02.10 - "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che Guevara), so heißt es in der folgenden Einladung aus Stuttgart zu einem Solidaritätsfest:

Kommt zum Solidaritätsfest mit dem Kampf der TEKEL-Kollegen und ihrer Familien in der Türkei und mit dem Kampf und Sieg des Gewerkschaftskollegen Ulrich Schirmer gegen die politischen Kettenkündigungen durch Porsche.

Mit Musikern und Musikgruppen: Erkan Cinar - Grup Reyna - Onur Olgun - Ali Mut - Auftakt sowie Berichten und Bilder von der Delegation, die kürzlich in Ankara / Türkei bei Tekel-Kollegen war.

Am Sonntag dem 28.02.2010 ab 14.30 Uhr im Arbeiterbildungszentrum Süd, Bruckwiesenweg 10, 70327 Stuttgart-Untertürkheim Eintritt: 8 Euro / 6 Euro ermäßigt.

Der Erlös des Abends kommt den Tekel Beschäftigten zu Gute.
Veranstalter: MLPD ♦ ATIF ♦ Bir-Kar ♦ Iranischer Rat-Stuttgart

Seit 15. Dezember 2009 streiken 12.000 Arbeiterinnen, Arbeiter und Mitglieder der Gewerkschaft Tekgida-Is mit ihren Familien in Ankara gegen Privatisierung und massivste Verschlechterungen ihrer Arbeitsbedingungen unter dem Diktat des IWF. Sie erfahren große Unterstützung in der Bevölkerung. Der Internationale Gewerkschaftsbund will zu einem internationalen Solidaritätstag aufrufen. Die Tekel-Kollegen und ihre Familien kämpfen mutig und ihre Losung heißt "Lieber sterben als aufgeben".

Seit mehr als acht Jahren kämpfen Kollegen bei Porsche gegen politische Kündigungen. Ulrich Schirmer, IG-Metall-Vertrauensmann, wurde fünfmal gekündigt. Er hat 21 Prozesse bis zum Bundesarbeitsgericht gewonnen. Durch die wachsende Solidarität und durch die Standhaftigkeit, Unbestechlichkeit und Hartnäckigkeit des Kollegen Ulrich Schirmer konnte am 10. Februar 2010 erreicht werden, dass das Gericht die Kettenkündigungen stoppt und Porsche verpflichtet, den Kollegen weiter zu beschäftigen. 

Das muss gefeiert und die Solidarität mit dem gerechten Kämpfen weiter organisiert werden.