Umwelt

03.03.10 - EU genehmigt von BASF entwickelte Gen-Kartoffel

Mit der Gen-Kartoffel Amflora von BASF hat die EU-Kommission seit 1998 erstmals wieder eine gentechnisch veränderte Pflanze in Europa zugelassen. Amflora soll als Stärke in der Papier-, Garn- und Klebstoffindustrie eingesetzt werden. BASF will durch die Zulassung der Gen-Kartoffel ihre Konkurrenzfähigkeit unter den Agro-Monopolen erhöhen. Vorsorglich hat BASF sich eine Art "Verschmutzungslizenz" genehmigen lassen, wonach Amflora-Reste auch in Futter und Lebensmittel sein dürfen. Nach einer Meinungsumfrage von Emnid vom Januar haben sich 77 Prozent der Befragten für ein Verbot der Gen-Kartoffel ausgesprochen.