International

05.03.10 - Studenten und Schüler protestieren in den USA

Am Donnerstag fand in den USA der "Tag zur Verteidigung der öffentlichen Bildung" statt. In fast allen Bundesstaaten beteiligten sich Zehntausende an den Proteste an Schulen und Universitäten. Der Schwerpunkt mit Demonstrationen, Straßenblockaden und Besetzung von Uni-Gebäuden lag in Kalifornien. Die Studenten protestieren gegen massiv steigende Studiengebühren bei gleichzeitiger Kürzung von Kursen und Stipendien. An vielen Schulen werden Lehrer entlassen.