International

02.03.10 - IBM kündigt 856 Beschäftigten in den USA

Der Softwarekonzern IBM hat gestern fast 1.000 Beschäftigte rücksichtslos entlassen. Weltweit hat der Konzern nach eigenen Angaben die Beschäftigtenzahl auf über 400.000 erhöht. Laut Angaben der Gewerkschaft haben insgesamt 856 Arbeiter und Angestellte in mehreren Abteilungen in San Francisco ihre Kündigungen erhalten.