Wirtschaft

05.03.10 - Sparkasse Köln/Bonn will 1.000 entlassen

Die Sparkasse Köln/Bonn will rund 1.000 Arbeitsplätze in den nächsten Jahren vernichten, das ist fast jeder fünfte Arbeitsplatz. Die Sparkasse war nach Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise aufgrund von riskanten Beteiligungen, faulen Aktiengeschäften und Wertpapieren sowie der Haftung für die WestLB in Liquiditätsprobleme geraten. Die EU-Kommission hatte einen "Sanierungsplan" gefordert, nachdem die Sparkasse einen dreistelligen Millionenzuschuss der Städte Köln/Bonn und des Sparkassen- und Giroverbands erhalten hatte.