Betrieb und Gewerkschaft

Betriebsratswahlen: Erste Erfolge kämpferischer Kandidaten

10.03.10 - Erste Ergebnisse der diesjährigen Betriebsratswahlen zeigen, dass in verschiedenen Betrieben kämpferische Kolleginnen und Kollegen gewählt wurde - eine wichtige Einstellung auf kommende, härtere Auseinandersetzungen. So wird von HSP in Dortmund berichtet:

"Der Betriebsratsvorsitzende Gerd Pfisterer hat mit über 80 Prozent der Stimmen - das sind über 50 Prozentpunkte mehr als 2006 - die Wahl gewonnen. Dass bis auf eine Ausnahme auch die anderen Betriebsratsmitglieder bestätigt wurden, ist ein großer Vertrauensbeweis auch für die Arbeit des Gremiums.

Gerd Pfisterer hat im Herbst für die MLPD/Offene Liste kandidiert. Einige Personen aus der Personalabteilung und Geschäftsführung hatten versucht, gegen ihn mit dem Argument Stimmung zu machen, ihm ginge es nur um Parteipolitik. Ihre Werbung für 'pflegeleichte' Betriebsrats-Kandidaten ging gründlich daneben. Das Wahlergebnis zeigt, dass die Kolleginnen und Kollegen durch die Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Marxisten-Leninisten immer besser mit dem modernen Antikommunismus fertig werden."

"rf-news" wird weiter über neue Ergebnisse der Betriebsratswahlen berichten.