International

22.03.10 - Knappe Mehrheit für Obamas Gesundheitsreform

Die bereits weitgehend verwässerte Gesundheitsreform, ein Kernstück der Wahlversprechungen Barack Obamas, erzielte bei der Abstimmung im Repräsentantenhaus am Sonntag eine knappe Mehrheit. Die bisherige Gesundheitsversicherung für Bedürftige, Medicaid, soll demnach ausgeweitet werden. Staatliche Unterstützung erhalten dann auch Familien mit einem Jahreseinkommen bis 88.000 Dollar (65.000 Euro). Von Obamas ursprünglich versprochener Garantie einer erschwinglichen Krankenversicherung für alle US-Bürger ist das verabschiedete Gesetz allerdings weit entfernt. Bis zuletzt gab es Demonstrationen für eine Gesundheitsreform, aber auch Proteste ihrer reaktionären Gegner.