Wirtschaft

21.04.10 - Mahle will 800 Stellen in Deutschland streichen

Der Autozulieferer und Kolbenspezialist Mahle verschärft seinen "Sparkurs" und will 1.400 Jobs in Westeuropa streichen. In Deutschland sollen 800 Arbeitsplätze wegfallen, sagte Vorstandschef Heinz Junker in Stuttgart. Für die Beschäftigten in Deutschland soll zudem auch im zweiten Quartal Kurzarbeit gelten. Ziel des Konzerns ist es, 2010 die Profite zu steigern. Der Manager rechnen für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatzanstieg auf 4,5 Milliarden Euro.