Politik

19.04.10 - Bürgerkomitees in Ex-DDR für BND "Störfaktor"

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" soll der Auslandsgeheimdienst BND (Bundesnachrichtendienst) 1990 das Kanzleramt aufgefordert haben, die Bürgerkomitees und Runden Tische in Ostdeutschland abzuschaffen. Diese Initiativen sollen vom BND als "Störfaktor" bezeichnet worden sein.