Wirtschaft

22.04.10 - Bahn plant teuersten Zukauf ihrer Geschichte

Der Aufsichtrat billigte gestern das Milliarden-Übernahmeangebot für den britischen Verkehrskonzern Arriva, der auch in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg Streckennetze betreibt. Die deutsche Bahn will mit 2,7 Milliarden Euro beim britischen Verkehrsunternehmen einsteigen. Arriva ist in zwölf Ländern mit Bussen und Bahnen unterwegs und hat 44.000 Beschäftigte.