Politik

Ex- Feuerwehrchef Schäfer als Neo-Nazi in Dortmund enttarnt

Dortmund (Korrespondenz) 06.05.10: Wachsame Journalisten haben den Ex- Feuerwehr-Chef Schäfer am 30.4. auf einer Faschisten- Demo gesichtet und dies in der Zeitung veröffentlicht. Er ist einer der höchsten Beamten der Stadt Dortmund und SPD- Mitglied. Direkt nach dem die Teilnahme Schäfers öffentlich bekannt wurde, wurde er vom Dienst suspendiert und ist mittlerweile von seinem SPD- Ortsverein ausgeschlossen worden. Die Dortmunder Presse hat mittlerweile weiter recherchiert. Jetzt ist bekannt, dass er zumindest seit dem 5.9. mehrmals mit den Faschisten zusammen demonstriert hat. So war er Schäfer mit Neonazis am 13. Februar 2010 nach Dresden gereist. In der Westfälischen Rundschau / W AZ wurde ein Bild veröffentlicht, auf dem er abgebildet ist als er am 5.9.2009 in Dortmund mitten in der Faschistendemo ein Transparent der "Autonomen Nationalisten" mit trägt.

Dies wirft natürlich weitere Fragen nach der Faschisierung des Staatsapparates auf. Es muss davon ausgegangen werden, dass dem Dortmunder Polizeipräsident auch solche Bilder vorgelegen haben müssen und er von dort bisher gedeckt wurde. Oder der Polizeipräsident wusste von den Aktivitäten Schäfers und hat dafür gesorgt, dass dies nicht auf flog.

Denn Schäfer war in seiner Funktion als Leiter des "Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie" in die "Terrorismusabwehr in Großstädten" involviert und arbeitete mit der Polizei in einem Forschungsprojekt zusammen. Laut "Ruhrnachrichten" verfügte Schäfer über "präzise Kenntnisse über Terrorismusabwehr, Einsatzplanung, Einsatztechnologie und Funkkommunikation bei Großeinsätzen. Der Informationstransfer erfolgte zwischen anderen Kommunen und der Polizei."

Auf jeden Fall wird immer deutlicher: Dass die Faschisten in Dortmund mit Samthandschuhen angefasst werden bzw. ihr Auftreten gefördert wird hat seine Ursache in der fortgeschrittenen Faschisierung des Staatsapparats. Die Forderung nach dem Verbot aller faschistischen Organisationen muss durchgesetzt werden!