Wissenschaft und Technik

11.05.10 - Auch im Alter entstehen neue Nervenzellen

Die meisten Nervenzellen werden vor der Geburt gebildet und reifen im Laufe des Lebens zur Funktionstüchtigkeit heran oder werden abgebaut. Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Immunbiologie in Freiburg haben jetzt Faktoren aufgedeckt, die neuronale Stammzellen dazu anregen, neue Nervenzellen zu bilden. Nicht nur bei Mäusen, auch beim Menschen sind in einem Teil des Gehirns, im Hippocampus, Nervenzellen nachgewiesen worden, die sich dort neu gebildet haben. Die Freiburger Forscher fanden, dass sich verschiedene Typen von Stammzellen im Gehirn größtenteils im Ruhestadium befinden und unter bestimmten Bedingungen aktiviert werden.