Politik

17.05.10 - Regierung will im Gesundheitsbereich kürzen

Der gesundheitspolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Jens Spahn, erklärte, dass die CDU bei Ärzten, Kliniken, Apothekern und Krankenkassen im nächsten Jahr mindestens drei Milliarden Euro "sparen" will. Zusammen mit dem Arznei-"Sparpaket" sollen so rund fünf Milliarden Euro im Gesundheitsbereich gekürzt werden. Und Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) spricht sich für eine Nullrunde für Ärzte und Kliniken aus.