Wissenschaft und Technik

18.05.10 - Neue Qualität bei Brennstoffzellen-Entwicklung

Jülicher Wissenschaftler haben eine Brennstoffzelle entwickelt, die bei einer Betriebsdauer von 15.000 Stunden einen Leistungsverlust von 10 Prozent hatte. Gemeinhin wird aber das Lebensende eines Stacks (Brennstoffzellenstapel) bei 20 Prozent Leistungsverlust angesetzt. Sollte die Brennstoffzelle noch weiter störungsfrei betrieben werden können, hätten sie nach Meinung der Wissenschaftler das Potential von bis zu 30.000 Stunden. Bei der Durchschnittsgeschwindigkeit eines Fahrzeugs von 50 Kilometer pro Stunde würden würden 15. 000 Betriebsstunden einer Leistung von 750.000 Kilometern entsprechen.