Umwelt

20.05.10 - Oder-Hochwasser: keine Lehren gezogen

Offensichtlich sind aus dem katastrophalen Oder-Hochwasser 1997 nur wenige Konsequenzen für Schutzmaßnahmen gezogen worden. Jetzt schwappt wieder eine Flutwelle von Tschechien, Slowakei, Ungarn über Südpolen nach Brandenburg. Die Fluten haben bereits sieben Todesopfer gekostet. In Krakau stieg der Pegel auf 9,57 Meter, den höchsten Stand der letzten 40 Jahre. Nachdem ein Deich gebrochen war, mussten 500 Krakauer ihre Häuser verlassen mussten. Mittlerweile sind auch die KZ-Gedenkstätten Auschwitz-Birkenau von den Fluten bedroht. Mehrere Gebäude sind unterspült und drohen einzustürzen.