Kultur

25.05.10 - Ruhrgebiet: Kirchenaustritte nehmen zu

Im Ruhrbistum sind nach dem Bekanntwerden der Fälle von sexueller Gewalt mehr als doppelt so viele Katholiken wie im Vorjahr aus der Kirche ausgetreten. In Essen traten im April 235 Personen aus den beiden großen christlichen Kirchen aus, zwei Drittel davon Katholiken. Auch in Duisburg nahmen die Austritte sprunghaft zu: Kehrten im April des Vorjahres 48 Katholiken der Kirche den Rücken, waren es im April dieses Jahres bereits 97, also 100 Prozent mehr.