Wirtschaft

26.05.10 - Post: Einstieg in niedrigere Azubi-Löhne

Die Deutsche Post will mit ihrer Konzerntochter "First Mail" groß in das Geschäft der Billig-Briefdienste einsteigen. Sie hat dafür mit der Führung der Gewerkschaft Verdi einen Tarifvertrag für die Auszubildenden abgeschlossen. Demnach soll die Zahl der Auszubildenden von derzeit 15 auf 1.000 steigen. Die Löhne der "First Mail"-Azubis liegen aber um 12 Prozent unter denen des Mutterkonzerns. Ab 2011 sollen dann rund die Hälfte der Auszubildenden des gesamten Deutschen Postkonzerns nach dem "First Mail"-Tarif bezahlt werden.